Get the Flash Player to see this rotator.
Booking engine by Hotel.BB

Neue Unesco-Seite und Lastminute Angebot "Fantastische Dolomiten"!
Sommer  2014

14.06. - 05.07.2014   Euro 350,-  pro Person/Woche  Halbpension
31.08. - 21.09.2014   Euro 350,-  pro Person/Woche  Halbpension

Midsommer (Ferragosto) Spezial!

02.08. - 09.08.2014          Euro 476,-  pro Person/Woche Halbpension
09/10. - 16/17.08.2014     Euro 510,-  pro Person/Woche Halbpension

>>

Winter im Fassatal ... wo wintermÄrchen wahr werden

Märchenhafte Pisten in atemberaubender Lage, mit faszinierendem Panorama und dazu die berühmtesten Dolomitengipfel gewissermaßen als Bühnenbild laden ein zu atemberaubenden Abfahrten. Hier lassen sich die unvorhersehbaren Kurvenverläufe beim Carving einüben, das besondere Feeling des Snowboardens oder Geschmack am traditionellen Telemark-Stil entdecken.
Für die Unermüdlichen geht es auch nachts weiter: Im wunderschönen Skistadion Aloch von Pozza di Fassa, das zur Freude der ausdauerndsten Skifahrer taghell erleuchtet wird, lässt sich die Abfahrt auch noch nachts im Mondschein genießen. All diese Disziplinen, das klassische alpine Skifahren inbegriffen, lassen sich auf den Pisten des Fassatals unter besten Voraussetzungen ausüben. Mehr als 230 Skilehrer stehen bereit, den Gästen die Geheimnisse des Kosmos „Schnee“ zu offenbaren.
Die Liebhaber des nordischen Skisports können sich dagegen auf den über 70 Kilometer langen Pisten der verschiedenen Talgemeinden austoben. Besonders empfehlenswert ist hier der Streckenverlauf der Marcialonga, der in Moena beginnt und durch die am Wildbach Avisio gelegenen Dörfer über Wälder und Wiesen des Tals führt. Überdies gibt es in jedem Dorf Rundloipen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, während man auf dem Berg und ganz in der Nähe des San Pellegrino-Passes das bezaubernde Langlaufzentrum von Alochet findet. Dazu kommt die Rundloipe von Ciampac in Alba di Canazei und die oberhalb von Vigo, am Costalunga-Pass. Die Langlaufloipen von Pozza und Fontanazzo sind beleuchtet und können bis 23 Uhr befahren werden – es lockt eine faszinierende „Beschäftigung“ in nächtlicher Stille.
Gäste, die sich in weniger bekannten, aber durchaus faszinierenden und befriedigenden Sportarten versuchen wollen, kommen beim Skitourengehen auf ihre Kosten: Auf Dutzenden von Strecken kann man mit den Fellen an den Skiern Gipfel erwandern und von dort ein atemberaubendes Panorama genießen. Diese Sportart verschafft dem Gast eine einzigartige Nähe zum Berg, fern vom Lärm und Trubel der Städte.
Weniger anstrengend, aber ebenso beeindruckend sind Schneeschuhwanderungen – eine sympathische und originelle Methode, um die Wiesen und Wälder des Fassatals mit ihrem einzigartigen Szenarium und direktem Kontakt zur Natur zu durchstreifen.

Wer es einfacher mag, den erwartet eine Unmenge an Möglichkeiten für Spaziergänge im Tal – sommers wie winters. Wer dabei lediglich die Geräusche der Natur und die der eigenen Schritte im Schnee vernimmt, der wird Momente absoluter Entspannung genießen.
Liebhaber des Nervenkitzels können sich für einen aufregenden Flug im Gleitschirm entscheiden. Die Flugschule von Campitello macht dies möglich.
Auch für gemächlichere Aktivitäten gibt es passende Angebote: Auf den zahlreichen Eislaufbahnen des Tales oder im Eispalast von Alba di Canazei kann man trefflich „rutschen“ oder bei einem spannenden Eishockeymatch zuschauen.
Doch das ist noch nicht alles, was die Wintersaison im Fassatal zu bieten hat: Squashanlage, Klettergarten, Fitnesscenter und Schwimmbad stehen für alle zur Verfügung, die sich mal wieder so richtig in Form bringen wollen.Natürlich steht das Fassatal im Winter nicht nur für Sport: Das Après-Ski bietet jeden Tag Gelegenheit, Neues zu entdecken: Unzählige Geschäfte, Bars, Restaurants, urige Lokale, Pubs und Discotheken beleben die Nächte. Tatsächlich verwandelt sich das Fassatal nachts in ein Meer aus Licht und Farben und erwacht zu neuem Leben. Ohne Probleme findet jeder Besucher das Lokal, das ihm am meisten liegt: von der beschaulichen Kneipe, in der die typischen Gerichte der Region aufgetischt werden, bis hin zur Discothek, wo stundenlang und ausgelassen bis zum Morgengrauen getanzt werden kann. Ein Muss nach einem Abend in einer der vielen Schutzhütten entlang der beeindruckenden Seitentäler ist auch eine nächtliche Rodelpartie: eine etwas andere und zugleich amüsante Art und Weise, um ein paar fröhliche Stunden mit Freunden zu verbringen. All diese und noch tausend weitere Möglichkeiten machen das Fassatal zu einem wahren Paradies für den Winterurlaub.